Arbeiten am PC

Auf die Aufnahme im Gelände folgt die Knochenarbeit am PC.

Die Bilder werden aus der Kamera ausgelesen, gesichtet, umbenannt und gesichert. Im zweiten Schritt werden die Bilder optimiert. Anschliessend können die Bilder der Panorama-Software gefüttert werden. Ideal wäre natürlich, wenn die Panorama-Software alle Bilder richtig platzieren würde. Im vorliegenden Fall konnten rund 60% der Bilder von der Software automatisch platziert werden. Die übrigen Bilder wurden manuell platziert.

Auf einem relativ kräftigen PC dauerte die eigentliche Berechnung des Panoramabildes 3 Tage und 3 Stunden.

Zum Schluss wird das Panoramabild manuell optimiert und für die Publikation auf dem Internet vorbereitet.

Bei der Erstellung grosser und sehr grosser Panoramabilder gilt es, eine Reihe technischer Probleme zu lösen. Die Lösung dieser technischen Probleme macht für uns einen Teil der Faszination aus, welche die Panoramafotografie auf uns ausübt.

Zur Startseite von 'Schweizer Alpen 9 Gigapixel Panorama'      Zur Startseite von NaturPanorama.ch      Zur Startseite von Bergfoto.ch      Zur Startseite dieser Website